Presberg 2006

 

Jochen Berger, Matthias  Seifert-Herwy, Michael Klotz, Michael Kastenholz und Friedhelm Eickhorn Präsident HMSC

                        

                  

 

Wiederbelebung Taunus-Berg-Prüfung 2006

Nach langer und intensiver Arbeit, können wir uns nun wieder auf Motorsport im Rheingau freuen !!

Vom 09.- 10. September 2006 werden wieder “Rennfahrzeuge” die traditionelle Strecke zwischen der Siedlung Pfaffenthal und der Gemeinde Presberg unter die Räder nehmen.

Dank der Unterstützung durch den Hesse-Motor-Sport-Club, der diese Veranstaltung gut zwei Jahrzehnte veranstaltete, und der Gemeinde Presberg, vertreten durch Herrn Helge Keiper, konnte unsere Idee in die Realität umgesetzt werden.

Ein Rennen, wie in den früheren Zeiten, wird es nicht geben.

 Wir sind aber alle bemüht und zuversichtlich, das wir ein Stück der “alten Zeit” zurück bringen werden, nicht zuletzt durch die Art der Fahrzeuge.

Im September wird es ein Motorsport-Wochenende für die ganze Familie geben. In Zusammenarbeit mit allen Vereinen in Presberg, werden wir für den Motorsportlichen Teil der Familie die Action um- und auf der Strecke haben. Das Fahrerlager befindet sich in der Gemeinde Presberg. Für den Rest der Familie bietet die Gemeinde ein tolles Rahmenprogramm mit Live Musik und allem was dazu gehört.

Alles in allem gibt es Motorsport zum anfassen gepaart mit Spaß für die ganze Familie.

Hoffen wir also das uns der Wettergott wohl gesonnen ist und uns allen ein schönes sonniges Wochenende beschert.

Lokalmatador holt sich den Pokal

Bei der Taunus-Bergprüfung geht der Gesamtsieg an Michael Klotz vom MSC Johannisberg

vom 12.09.2006

sr. PRESBERG 127 Motorsportler stritten am vergangenen Wochenende, wie berichtet, um den Gesamtsieg der Taunus-Bergprüfung in Presberg. Galt es in der Vergangenheit, möglichst schnell die 3,3 Kilometer lange Strecke von der Siedlung Pfaffenberg hinauf nach Presberg zu kommen, mussten die Teilnehmer der Neuauflage ihre Fähigkeiten im "gleichmäßigen Fahren" beweisen.

Der Sieger-Pokal blieb letztlich in der Region. Michael Klotz vom MSC Johannisberg nutzte seinen Heimvorteil und sicherte sich auf seinem Mazda RX 7, Baujahr 1980, den Gesamtsieg. Dem Lokalmatador gelang auch das Kunststück, seine am Samstag vorgelegte Trainingszeit von 133,55 Sekunden in den beiden Wertungsläufen am Sonntag zwei Mal beinahe exakt zu wiederholen.

Im ersten Lauf blieb Michael Klotz mit 133,49 Sekunden nur sechs Hundertstel unter der Sollzeit. Nach dem zweiten Lauf betrug die Differenz 21 Hundertstel. "Das ist ein einmaliges Kunststück", zollte Friedhelm Eickhorn, Präsident des veranstaltenden Hesse Motor Sports Club, dem Johannisberger Respekt.

Die Plätze zwei und drei der Gesamtwertung belegten Uwe Schildbach auf einem Ford Falcon aus dem Jahre 1964 und Jochen Berger mit seinem Opel Ascona - Baujahr 1974. Ihre Differenz auf die samstägliche Sollzeit betrug 35 und 46 Hundertstel

 

Ergebnisse Presberg 2006 als PDF-Datei:

1. Lauf

Klasse B:  1wl_B.pdf (4,33KB)

Klasse C:  1wl_C.pdf (6,12KB)

Klasse D:  1wl_D.pdf (15,1KB)

Klasse E:  1wl_E.pdf (11,2KB)

Klasse F:  1wl_F.pdf (4,19KB)

Gesamt: 1wl_gesamt.pdf (26,6KB)

Sollzeiten

nach Sollzeit: Ergebnis_HistoricBerg_Sollzeit.pdf (20,6KB)

nach StartNr: Ergebnis_HistoricBerg_Starter.pdf (20,9KB)

Wertung

Wertung_Damen.pdf (3,78KB)

Wertung_KlasseB.pdf (4,37KB)

Wertung_KlasseC.pdf (6,42)

Wertung_KlasseD.pdf (15,6)

Wertung_KlasseE.pdf (11,5)

Wertung_KlasseF.pdf (4,25)